Transaktionsanalyse

Ergänzend zu den Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie beziehe ich Elemente der Transaktionsanalyse nach Eric Berne in meine Arbeit ein.

Die Transaktionsanalyse vereint eine Vielzahl von Konzepten, Methoden und Modellen, die sich mit der Persönlichkeit von Menschen und deren Kommunikation befassen. Diese Modelle können dabei behilflich sein, andere Personen sowie das menschliche Miteinander zu reflektieren und zu verstehen. So können Kommunikationsstörungen in Beziehungen auf den Grund gegangen und Konflikte begreifbar sowie lösbar gemacht werden.

Grundgedanken der Transaktionsanalyse

Die Transaktionsanalyse geht davon aus, dass der Mensch grundsätzlich „ok“ (das bedeutet so viel wie „in Ordnung“) ist und in sich selbst bereits alle notwendigen Werkzeuge angelegt hat, um das eigene Leben zu gestalten und Probleme zu lösen.

Durch Reflektion der eigenen Biografie, Betrachtung des Geschehenen und Bewusstmachung der momentanen Gegebenheiten ist es möglich neue Sicht- und Erlebensweisen der Welt zu entwickeln. Beschwerden können sich hierdurch lindern und das Treffen von Entscheidungen erleichtert werden.

Das Ziel der transaktionsanalytischen Arbeit ist es die Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und ein Mehr an Autonomie zu ermöglichen. Dies beinhaltet die eigene Person zu akzeptieren und bisherige Denk- und Verhaltensmuster zu reflektieren sowie gegebenenfalls zu verändern.

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Zur Kontaktseite